• 26.10.2021 22:48

Ugly Kid Joe

Sep 10, 2021
Ugly Kid Joe

Ugly Kid Joe ist eine US-amerikanische Hard-Rock-Band, die 1989 in Kalifornien gegründet wurde und sich 1997 auflöste. 2010 fanden die Musiker wieder zusammen und arbeiteten an einem neuen Album, das 2011 fertiggestellt wurde.
Der Name der Band ist eine Anspielung auf den Namen der Glam-Metal-Band “Pretty Boy Floyd“.

Musikalisch vereint sie Hard Rock, Heavy Metal und Funk. Bekannt wurden Ugly Kid Joe einem breiteren Publikum in Deutschland hauptsächlich durch die Hit-Singles “Everything About You” und “Cat’s in the Cradle“, einer Coverversion des Songs von Harry Chapin.

Bis heute hat Ugly Kid Joe vier Alben in voller Länge, zwei Compilation-Alben und zwei EPs veröffentlicht. Ihre meistverkauften Platten sind “As Ugly as They Wanna Be” (1991) und “America’s Least Wanted” (1992), die beide von der RIAA mit Doppelplatin ausgezeichnet wurden. Erstere zeichnet sich dadurch aus, dass es die erste EP ist, die Platin erhielt.

Die Kindheitsfreunde Whitfield Crane und Klaus Eichstadt interessierten sich für Musik, als sie in Palo Alto, Kalifornien, aufwuchsen. 1989 stießen James Lambert und Eichstadt zu Cranes Band in Isla Vista, Kalifornien, und das Trio nahm ein Demo mit Eric Valentine, einem aus Palo Alto stammenden Plattenproduzenten, auf. Nach mehreren Wechseln der Bandmitglieder unterschrieb die Band 1991 bei Mercury Records. Zu dieser Zeit wurde das Line-Up für “As Ugly as They Wanna Be”, bestehend aus Crane, Eichstadt, Mark Davis, Roger Lahr und Cordell Crockett, begründet.

Im Oktober 1991 kam dann die EP “As Ugly as They Wanna Be” heraus, die 1992 mit der Single “Everything About You” erfolgreich wurde. Der Song schaffte Platz 3 der britischen Single-Charts und stieß in die Billboard Top 10 vor. Der Song wurde zudem im Film Wayne’s World verwendet. “As Ugly As They Wanna Be” verkaufte sich allein in den USA über eine Million Mal.

Den endgültigen Durchbruch schaffte die Band mit dem folgenden Longplayer. Die Musiker verbrachten 2 Monate im Studio, um “America’s Least Wanted” aufzunehmen. Während des Prozesses verließ Roger Lahr die Band aufgrund von musikalischen Differenzen und wurde schließlich im April 1992 durch den Sugartooth-Gitarristen Dave Fortman ersetzt. Rob Halford von Judas Priest war Gastsänger bei dem Song “Goddamn Devil“. Die Band beschleunigte den Aufnahmeprozess für ihr Album, um einen Platz als Vorband für Ozzy Osbourne “No More Tears”-Tour zu bekommen. Das Album sorgte mit seinem Cover für Kontroversen, das das Maskottchen der Band zeigt, das sich als Freiheitsstatue posiert, den Mittelfinger hochhält und anstelle der geheiligten Erklärung ein Pornomagazin in der Hand hält. Da einige Geschäfte das Album aufgrund des Cover-Images nicht führen würden, entschied sich die Band, ein alternatives Cover mit dem Maskottchen der Band zu machen, das angekettet und geknebelt war.

Menace to Sobriety

Vor Beginn der Aufnahmen zu ihrem nächsten Studioalbum beschlossen Ugly Kid Joe, einige der neuen Songs zunächst während einer eineinhalbwöchigen Kurztournee zu testen. Es stand ein Budget von 600.000 US-Dollar zur Verfügung, daher wurde für die Aufnahmen die Ranch Palace del Rio nördlich von Santa Barbara gemietet. Dort konnte die Band in einem bühnenähnlichen Umfeld ihr Material aufnehmen, das Equipment wurde wie für einen Auftritt im Studio aufgebaut. Die Aufnahmen fanden kurz vor Weihnachten 1994 statt. Abermals bediente sich die Band bei der Titelfindung eines Verweises, diesmal auf den kontroversen Film Menace II Society.

Motel California

Nach ihrer US-Tournee nahmen Ugly Kid Joe in der Garage ihres Gitarristen Eichstadt einige neue Demos für ihr nächstes Album auf. Sie suchten sich für ihr neues Material keine neue Plattenfirma, sondern gründeten stattdessen ihre eigene namens Evilution Records und unterschrieben einen Vertriebsvertrag mit Castle Records. Das Album Motel California wurde erstmals im Alleingang unter Mithilfe von Phil Nicolo während des Abmischens im Juli 1996 produziert und finanziert. Das Budget belief sich daher auch nur noch auf ein Zehntel dessen, was für das Vorgängeralbum ausgegeben wurde. Die Aufnahmen begannen im April 1996 und dauerten bis Juni desselben Jahres an. Abermals gab es durch die Mitwirkung von Lemmy Kilmister von Motörhead einen nennenswerten Gastauftritt im Studio zu verzeichnen. Das Album wurde am 17. Oktober 1996 veröffentlicht, und der Titel ist abermals eine offensichtliche Anspielung, diesmal auf das Eagles-Album Hotel California. Als Promotion für das neue Album spielten Crane und Fortman einige Unplugged-Shows, darunter auch in Großbritannien.

Die Auflösung

Nachdem die Band im Dezember 1996 von ihrer Europatournee zurückkam, wollte man mit Demoaufnahmen für ein neues Studioalbum beginnen. Laut Management gab es Anfragen von einigen Plattenfirmen, die an einem Vertrag mit der Band interessiert waren. Eichstadt jedoch hatte ein ungutes Gefühl hinsichtlich der Einstellung und Stimmung in der Band. Er telefonierte daraufhin mit Crane – der zu jener Zeit gerade Urlaub in Indien machte und sprach auch mit den anderen Bandmitgliedern. Bei diesen Gesprächen wurde sehr schnell deutlich, dass keiner der Beteiligten noch den vollen Einsatz für die Band bringen wollte. Stattdessen wollte jeder eine andere kreative und musikalische Richtung einschlagen. Resultat dieser Gespräche war schließlich die Auflösung von Ugly Kid Joe. Es wurde von allen Seiten allerdings betont, dass man sich nicht im Streit getrennt habe: Für das AC/DC-Tributealbum Thunderbolt kam es 1997 zu einer teilweisen Wiedervereinigung von Ugly Kid Joe: Bei den Stücken Ride On und Live Wire wirkten Crane, Eichstadt und Larkin zusammen mit Brad Divens und Mike Combs unter dem Pseudonym The Sensational Whitskiteer Band mit.

Comeback

Klaus Eichstadt erklärte in der deutschen Ausgabe des Musikmagazins Metal Hammer vom Dezember 2009 , dass die Mitglieder von Ugly Kid Joe planen, sich im Sommer 2010 wieder zu vereinen, ohne jedoch anzugeben, ob sie ein neues Album produzieren oder einfach nur zusammen durchführen. Gerüchte über eine Reunion wurden jedoch am 27. Mai 2010 auf ihrer MySpace-Seite bestätigt. Auf ihrer MySpace-Seite heißt es auch, dass die Reunion-Aufstellung dieselbe sein wird wie die letzte vor ihrer Trennung.

Die neue EP, Stairway to Hell , wurde am 5. Juni 2012 digital veröffentlicht, während die physische Version einen Monat später, am 9. Juli, auftauchte. Um die Aufnahme zu promoten, spielte Ugly Kid Joe in diesem Sommer eine Reihe von Festivals, darunter Sweden Rock in Schweden, Download in England, Gods of Metal in Mailand, Italien und Belgrad Calling in Serbien. Sie waren am 3. Juli 2012 der wichtigste Support-Act für Guns N’ Roses in Tel Aviv, Israel, und auch für Alice Cooper auf seiner “Raise The Dead”-Tour im Oktober 2012.

Im Februar 2015 nutzte Ugly Kid Joe erfolgreich pledgemusic.com in einer Crowdfunding-Aktion, um die Aufnahme ihres nächsten Albums mit dem Titel “Uglier Than They Used ta Be” zu finanzieren. Es wird das erste Studioalbum in voller Länge seit ihrer Trennung und wurde am 16. Oktober 2015 veröffentlicht.

Ab Juli 2021 arbeitet Ugly aktuell an einem Nachfolger von “Uglier Than They Used ta Be” für eine geplante Veröffentlichung im Jahr 2022.

Verwandte Beiträge

×





Warenkorb
  • No products in the cart.