• 24.06.2021 22:54

Catatonia

Nov 28, 2020

Catatonia war eine alternative Rockband aus Wales, die Mitte bis Ende der 1990er Jahre an Popularität gewann. Die Band wurde 1992 gegründet, nachdem Mark Roberts Cerys Matthews kennengelernt hatte . Die erste große Besetzung bestand aus Dafydd Ieuan am Schlagzeug, Paul Jones am Bass und Clancy Pegg am Keyboard. Mit dieser Besetzung nahm die Band zwei EPs auf – “For Tinkerbell” und “Hooked”.

Pegg wurde vor der Arbeit an ihrem ersten Studioalbum, “Way Beyond Blue”, entlassen und während der Aufnahme des Albums wurde der Band von Schlagzeuger Aled Richards unterstützt, der Ieuan innerhalb der Besetzung ersetzte.

Während der Live-Werbeauftritte für das Album wurde die Band von Gitarrist Owen Powell begleitet. Diese letzte Inkarnation der Band dauerte bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2001. Die Single “You’ve Got a Lot to Answer For” erhielt viel Radio-Airplay und wurde im September 1996 die erste Top-40-Single der Band in den UK Singles Chart. Ihr Breakout-Erfolg kam Anfang 1998 mit dem “International Velvet” Album und der Veröffentlichung der Single “Mulder and Scully”.
Das Album ging an die Nummer eins der Album-Charts und verkaufte sich mehr als 900.000 Mal, wobei es von der britischen Phonographic Industry mit dreifachem Platin ausgezeichnet wurde, während die Single die Nummer 3 in den Single-Charts erreichte, die höchste, die eine Catatonia-Single erreichte.

Die Folgeveröffentlichung “Road Rage” erreichte im Mai Platz 5 und wurde bei den Brit Awards und den Ivor Novello Awards als bester Song nominiert und gewann bei den Q Awards. Der Titeltrack des Albums International Velvet erhielt zusätzliche Aufmerksamkeit und wurde von der Band bei der Eröffnung der Eröffnungsfeier der Rugby-Weltmeisterschaft 1999 im Millennium Stadium in Cardiff aufgeführt.

Während seiner Zeit bei Catatonia arbeitete Matthews im März 1998 mit Space an “The Ballad of Tom Jones” und im Dezember 1999 mit Tom Jones an einem Cover von “Baby, It’s Cold Outside” zusammen. Ihre letzte Top-Ten-Single kam im April 1999 mit “Dead from the Waist Down” vom ihrem Album “Equally Cursed and Blessed” heraus. Gerüchte über eine Trennung kursierten, aber ein weiteres Album, “Paper Scissors Stone”, wurde im Jahr 2001 veröffentlicht.

Über Matthews’ Trinkgewohnheiten wurdelange in den Boulevardzeitungen und Klatschkolumnen berichtet. Darum ging sie Mitte 2001 in die Reha, um sich vom trinken und zu rauchen zu entwöhnen. Die Tour zur Unterstützung von Paper Scissors Stone wurde abgesagt und einen Monat später gab die Band bekannt, dass sie sich trennen würden.

Matthews hat später Soloalben veröffentlicht, während Powell Radiomoderator geworden ist und sich der Supergruppe “The Stand” angeschlossen hat, um eine Charity-Single zu veröffentlichen. Kritiker haben die Verwendung von Metaphern in Catatonias Werken immer positiv hervorgehoben und ihre Lieder mit Gedichten verglichen. Die Schreibaufgaben waren in der gesamten Band aufgeteilt, obwohl sie von Matthews und Roberts geleitet wurden. Sie waren nicht damit einverstanden, als Indie-Band bezeichnet zu werden. Powell sagte, sie hätten immer nur versucht, Popmusik zu schreiben. Die Band ist ein wichtiger Bestandteil der Cool Cymru-Bewegung der 1990er Jahre.

Verwandte Beiträge

×





Warenkorb
  • No products in the cart.