Corona die absolute Katastrophe für Konzertveranstalter ?!

Während dieser Tage immer mehr Stimmen für eine Lockerung des Kontaktverbotes laut werden, malt der amerikanische Gesundheitsexperte Zeke Emanuel ein ganz düsteres Bild.

Der Experte ist verwundert, wie viele Veranstalter glauben können, dass bereits in wenigen Monaten Events stattfinden könnten. Er ist sich sicher, dass Konzerte und Festivals nicht vor Herbst 2021 möglich sein werden!

In einem Expertengespräch mit der „New York Times“ sagte der Professor für Gesundheitsmanagement, er habe „keine Ahnung“, wie Musikveranstaltungen stattfinden sollen, „die auf später in diesem Jahr verlegt worden sind“ und wie Veranstalter „das für eine plausible Möglichkeit halten“ können.

Konkret sagte Emmanuel, dass größere Zusammenkünfte, wie Konferenzen, Konzerte oder Sportveranstaltungen als Letztes nach dem Shutdown wieder freigegeben werden. In einem Satz gibt er seine Meinung Nachdruck:

„Realistisch wäre, wenn wir von Herbst 2021 sprechen – frühestens.“

Ob es wirklich so kommen wird, kann ich nicht einschätzen. Bestrebungen, die schon im Spätsommer ihre Termine festzurren, halte ich aber auch für zu optimistisch. Bevor kein wirksamer Impfstoff gefunden wurde, was nicht vor dem Herbst zu erwarten ist oder nicht über 70% der Bevölkerung „durchinfiziert“ ist, ohne das Gesundheitswesen zu überlasten, kann man vernünftiger Weise solche Massenveranstaltungen nicht genehmigen.

Jetzt sind innovative Ideen gefordert, in welchem Format die Künstler doch Kontakt zu ihrem Publikum bekommen. Das wird für das erste eher Matinee statt Festival sein.

Hier einen Kommentar verfassen

×





%d Bloggern gefällt das: