• 27.02.2024 19:09

MusicShop24

Deine Welt für Musikinformationen

Alben, die nicht in den Streamingdiensten auftauchen – “BEFORE HOLLYWOOD” von den “GO-BETWEENS”

Aug 24, 2023 #Alben, #Album, #Musik

The Go-Betweens war eine der in der Independent-Musik international einflussreichsten australischen Pop-Bands. Gegründet wurde sie 1977 in Brisbane von Robert Forster (Gitarre, Gesang) und Grant McLennan (Gitarre, Gesang).

Die Go-Betweens vereinen von der Ästhetik des Punk und New Wave geprägte Popmusik mit Folk. Ihre Texte sind poetische Betrachtungen des Alltags und zwischenmenschlicher Beziehungen, die oft autobiografischen Charakter oder Bezüge zu Filmen und Büchern haben. Forster verehrt beispielsweise den Dichter Paul Bowles. Die Songs werden dem Autorenteam Forster/McLennan zugeschrieben, wobei jeder der beiden eigene Songs schreibt, die auf den Alben und auf der Bühne gleichwertig behandelt werden.

Es gibt nicht viele Musiker oder Bands von Down-Under die mit fasst jeder ihrer Produktionen, Kritik wie Publikum begeistern. Eine Band die eben dieses geschafft hat sind die GO-BETWEENS.

Das beste all ihrer Veröffentlichungen dürfte das 1982 entstandene Werk “BEFORE HOLLYWOOD” sein, das einfach, aber durchdacht wirkt. Kühl komponiert, aber nie emotionslos erscheint. Eben Songs von schlichter Schönheit. Robert Forster, Grant McLennan und die Drummerin Lindy Morrison wurden in den 80’s als die Intelligenzija des Gitarrenpops von der Kritik gefeiert.

“Before Hollywood” war ein wichtiger Meilenstein für die Go-Betweens und half dabei, ihre Reputation als Indie-Rock-Band mit einem einzigartigen Sound und eindringlichen Texten zu festigen. “Before Hollywood” wurde von John Brand in den Studios von Rough Trade Records in London produziert. Einige der bekanntesten Songs auf dem Album sind “Cattle and Cane”, “Dusty in Here” und “Bachelor Kisses”. “Cattle and Cane” wird oft als eines der herausragenden Werke der Band angesehen und hat im Laufe der Jahre Kultstatus erreicht.

Dass das Album in den bekannten Streamingdiensten wie Spotify oder Amazon Music nicht auftaucht ist nicht zu erklären, zumal auch viele der Pop-Giganten, die sich in den vergangenen Jahren dem Streaming verweigerten wie: Adele, Coldplay oder Die Ärzte – sind mittlerweile auch bei Spotify und Co zu hören.

Das Gute für CD-Liebhaber ist, sie besitzen etwas mit Seltenheitswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
×