Olaf Henning

Olaf Henning ist ein deutscher Komponist, Schlagersänger und Unternehmer.

Henning bekam bereits als Schüler Klavierunterricht und gründete seine eigene Band. Er arbeitete elf Jahre als Versicherungskaufmann.

Seine musikalische Karriere begann mit dem selbst komponierten Titel Ich bin nicht mehr dein Clown (Die Manege ist leer). Weitere Lieder wie Maddalena (mit Michael Holm), Alarmstufe Rot und Herzdame folgten.

Im Oktober 2000 gewann er mit seinem Titel Das Spiel ist aus (Game Over) die Monatswertung der ZDF Hitparade deutlich vor Nino de Angelo und G. G. Anderson. Im Dezember 2000 belegte er bei der ZDF-Jahreshitparade Platz drei, sein Hit Cowboy und Indianer 2006 initiierte einen Tanz, den sogenannten Lasso-Tanz. Obwohl die erste Version bereits 2000 aufgenommen wurde, hatte sie erst mit dem Lasso-Tanz, der von den Mallorca Cowboys erfunden wurde, den großen Durchbruch.

Neben seinen musikalischen Aktivitäten betrieb Olaf Henning auch einen eigenen Musikclub, das „Deluxe“ in Gelsenkirchen, in dem er unregelmäßig als Diskjockey auftrat.

Henning lebt seit Oktober 2010 am Klostersee in Borken-Burlo. Von 2002 bis 2004 war er mit der Schlagersängerin Andrea Berg verheiratet. Seit 2005 ist er mit Adriana verehelicht, mit der er eine Tochter hat (* 2005). Im Sommer 2015 erfolgte die Trennung.

Zeigt alle 8 Ergebnisse