Planung neuer Konzerttermine zu optimistisch !?

Optimismus ist im Prinzip ja etwas Positives. Was aber zur Zeit bei den Terminansagen zu „eventuellen“ Konzerten oder Live-Acts zu lesen ist, muss wohl grenzenloser Optimismus sein.

Ich kann verstehen, wenn die Künstler zu ihrem Publikum wollen aber mit dem Ignorieren offizieller Ansagen werden sie nicht weiterkommen.

Der Fakt:

Bund und Länder haben beschlossen, dass bis zum 31.08.2020 keine Großveranstaltungen stattfinden. Das soll auch viele Festivals, Konzerte und Fußballspiele betreffen.

Nun findet man aber immer noch Termine, die klar vor dem Termin liegen: Zum Beispiel Tocotronic. Die wollen am 29.8.2020 ins Potsdamer Waschhaus. Na klar, wurde der Termin schon im Dezember festgezurrt aber man kann gerade seine Termin-Einträge sicher besser pflegen.

Auch der

MUSIKEXPRESS.de ist immer am Puls der Zeit – meistens sogar ein paar Pulsschläge voraus.“

 

wirb schon wieder (immer noch) für Veranstaltungen, die schon in den ersten Septembertagen stattfinden sollen. Das bekannteste dabei ist wohl das Lollapalooza Festival am 5.9.2020 und 6.9.2020 in Berlin.

Wenn die Lockerungen auch immer weitgreifender werden. Ein Festival wie Lollapalooza wird im September nicht stattfinden, darauf würde ich sogar einen Zehner setzen.

Ja neue Ideen sind gefragt. Erste Ansätze wie das Auto-Kino-Konzert in Köln machen Mut. Ich vertraue da auf die Kreativität der Künstler.

Hier einen Kommentar verfassen

×





%d Bloggern gefällt das: