Till Kersting

Till Kersting

Till Kersting kommt schon Früh mit mit der Musik in Kontakt. Als seine Mutter einen Musiker heiratet, ist er vier Jahre alt. Mit jungen dreizehn Jahren ging er mit dem Kultur-Zirkus seiner Eltern auf Tour, schlief im Bauwagen und lernte das musikalische Handwerk, das seinen späteren Lebensweg nachhaltig prägen sollte.

Till Kersting hat in der Zeit den amerikanischen Soul & Rock’n‘Roll der 50er bis 70er zum elementarer Bestandteil seiner Identität gemacht. Drei englischsprachige Studioalben entstehen in dieser Zeit.
Es beginnt mit seinen Solo-Debüt „Changing Faces“ 2006 gefolgt von „Waitíng For Tomorrow“ (2009) um dann 2015 mit Peggy Sugarhill das Album „The Sugarhills“ aufzunehmen.

Man kann sagen, dass Till Kersting rund zwanzig Jahre konsequente Arbeit benötigte, um eine Overnight Sensation zu werden. Seine Fähigkeiten sind immer öfter gefragt. Für Tommy Engel – die Stimme Kölns – ist er als Gitarrist und Sänger tätig und mit dem Rockabilly Dreigestirn The Baseballs tourt er um die Welt.

Und irgendwo dazwischen fand Till noch die Zeit und die Energie an seinen eigenen, deutschprachigen Songs zu arbeiten, die nun 2020 veröffentlicht werden sollen.

×