• 24.06.2021 22:46

River City People

Nov 9, 2020

River City People waren ein Folk-Rock-Quartett, das 1986 in Liverpool, England, von der Sängerin Siobhan Maher, Gitarrist Tim Speed, seinem Schlagzeuger-Bruder Paul Speed ??und Bassist Dave Snell gegründet wurde. Siobhan, Tim und Dave waren beide bis Sommer 1987 bei der Liverpooler Band “Peep Show” – irgendwann existierten beide Bands nebeneinander.
Die Gruppe trat in The Chart Show von Channel 4 auf und unterschrieb bald darauf bei EMI. Sie veröffentlichte ihre Debütsingle “(What’s Wrong With) Dreaming?” Mitte 1989. Einige Monate später folgte ihr Album Say Something Good, das in Los Angeles aufgenommen und vom legendären Produzenten Don Gehman produziert wurde.

Im Sommer 1990 erzielte die Band ihren größten Hit mit einem Cover von “California Dreamin” von The Mamas & the Papas. Dies war eine doppelte A-Seite mit “Carry the Blame”. “This Is the World” folgte Ende 1991, aber die Gruppe löste sich kurz darauf auf.

Maher tat sich dann mit Ex-Bangle Debbi Peterson zum Duo Kindred Spirit zusammen und veröffentlichte 1995 ein selbstbetiteltes Album auf I.R.S. Records. Maher veröffentlichte dann 2002 auch ein Soloalbum namens Immigrant Flower.

Nachdem sich River City People aufgelöst hatten, gründeten die beiden Brüder Paul und Tim die Band Speed.

 

Verwandte Beiträge

×





Warenkorb
  • No products in the cart.